Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen

RENAIO Assets nimmt operativen Geschäftsbetrieb in Polen auf

19. November 2019


Die Augsburger RENAIO Assets GmbH ist auf Expansionskurs: Mit der Gründung einer Tochtergesellschaft im polnischen Breslau wächst die innovative Investmentgesellschaft im Bereich der Wasserkraft weiter und erhöht mit den geplanten Zukäufen in Polen die Diversifikation ihres Fonds.

Die Augsburger RENAIO Assets hat am 31.10.2019 die RENAIO Hydro Polska S.z.o.o. mit Sitz im polnischen Breslau gegründet. Das aufstrebende Investmentunternehmen RENAIO sieht in Polen eine Vielzahl renditestarker Investitionsmöglichkeiten bezüglich Kleinwasserkraftanlagen. Mit dem Start der operativen Tätigkeit in Breslau erschließt RENAIO für das Portfolio ein weiteres Investitionsland und bleibt damit planmäßig auf Wachstumskurs.

Aktuell befinden sich in Polen sechs Wasserkraftwerke in der Prüfungsphase, wobei bei einem Kraftwerk bereits mit der technischen und wirtschaftlichen Due Diligence begonnen wurde. Der Abschluss des Kaufprozesses ist noch in 2019 geplant. Der Erwerb eines ersten Kraftwerkes in Polen erhöht die Diversifikation des RENAIO Infrastrukturfonds Wasser planmäßig.

weiterlesen...


RENAIO erwirbt zwei Wasserkraftwerke in der Region Friaul-Julisch-Venetien

Augsburg, 19.August 2019
Der offene Infrastrukturfonds im Bereich Wasserkraft RENAIO Infrastruktur Fonds S.C.A., SICAV-RAIF zählt seit dem 19. August 2019 die beiden Wasserkraftwerke „Ospedaletto“ und „Zompitta“ in der Region Udine/Friaul-Julisch-Venetien (Italien) zu seinem Portfolio. 

Die beiden Kraftwerke verfügen über eine installierte Leistung von 1.060 KW und produzieren im Jahr rund 4 Mio. kWh sauberen Strom. Damit werden ca. 1.300 Haushalte ein Jahr mit CO2-freiem Strom versorgt.

Die Transaktion mit einem Investitionsvolumen von 5,65 Mio. Euro wurde in einem Zeitraum von nur drei Monaten durchgeführt. Die beiden Kraftwerke wurden Ende 2017 fertiggestellt und an das Netz angeschlossen. Sie verfügen über feste Einspeisevergütungen von 21 Cent/kWh bis zum Jahr 2037.

Das Kraftwerk „Zompitta“ ist mit einer Turbine des Typs Kaplan Dive 1600 der Firma Zeco ausgestattet, die perfekt auf die örtlichen Gegebenheiten abgestimmt ist. Im Kraftwerk „Ospedaletto“ kommt eine neu entwickelte Kaplan-VLH Turbine zum Einsatz, die speziell für Gegebenheiten konzipiert wurde, wie sie am Fluss Tagliamento vorzufinden sind. 

Die Vorbereitungen für den Kauf eines dritten Kraftwerkes im Piemont sind ebenfalls angelaufen. Der positive Abschluss wird in den nächsten Wochen erwartet. 

weiterlesen...

RENAIO Assets GmbH legt mit Hauck & Aufhäuser ersten offenen Infrastrukturfonds im Bereich Wasserkraft auf

  • Wandel hin zu einer sauberen, ressourcenschonenden und dezentralen Energieversorgung
  • CO2-freie Stromproduktion
  • Prinzip Nachhaltigkeit: Bei Investment, Cashflow und Rendite
  • Geplante Ausschüttung: 4 % p.a.

Luxemburg, 21. März 2019
Die RENAIO Assets GmbH legt gemeinsam mit Hauck & Aufhäuser den ersten offenen Infrastrukturfonds im Bereich Wasserkraft RENAIO Infrastruktur Fonds S.C.A., SICAV-RAIF auf. Ziel des Fonds ist es, die Energiewende zu begleiten und Investoren die Möglichkeit zu bieten, in kleine und mittlere Wasserkraftanlagen zu investieren und neben einer guten Rendite auch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.
Der Fonds investiert ausschließlich in der EU 28 (+ Schweiz). Im Fokus stehen Wasserkraftwerke mit einer Leistung zwischen 200 KW und 5 MW und einer Renditeerwartung von mindestens 6 Prozent. Der Fonds wählt die Kraftwerke nach strengen vordefinierten Kriterien aus. So werden überwiegend Bestandskraftwerke im Alpenraum mit einem Track Record von zwei bis drei Jahren ins Portfolio aufgenommen. Als Beimischung werden auch neue, schlüsselfertige und an das Netz angeschlossene Anlagen erworben. Eine Investition in Kraftwerke, die sich noch in der Bauphase befinden, erfolgt nicht. Es werden keine Projektierungsrisiken übernommen.

weiterlesen...